Steuerberaterversorgung Niedersachsen
Steuerberaterversorgung Niedersachsen

Sterbegeld

Sind beim Tod eines Mitgliedes keine Hinterbliebenenrenten gemäß § 16 der Satzung zu zahlen, so wird der natürlichen Person, die die Kosten der Bestattung getragen hat, ein Sterbegeld gezahlt. Das Sterbegeld beträgt den dreifachen Betrag der dem Mitglied zuletzt gezahlten Rente, maximal aber 2.600,- EUR. Soweit noch keine Rente gezahlt wurde, beträgt das Sterbegeld das Dreifache des Betrages der monatlichen Alters- oder Berufsunfähigkeitsrente, auf die das Mitglied bei seinem Ableben Anspruch gehabt hätte, maximal aber 2.600,- EUR.